Skip to main content
Topic: artix-lxde (Read 837 times) previous topic - next topic
0 Members and 1 Guest are viewing this topic.

artix-lxde

Hallo Zusammen

Nach unendlichem Ärger über systemd und noch einigen anderen Problemen,
(PAKETABHÄNGIGKEITEN) bin ich notgedrungen auf MX-Linux XFCE  umgestiegen.

Ein licht am Horizont mit Artix + LXDE  : UND AUF ALLE FÄLLE OHNE SYSTEMD !!!!

Mein erstes Experiment :  artix-lxde-s6-20200210-x86_64.iso
Hat keine Intetrnetverbindung aufbauen können. Frust ....
Echt jetzt ?
Sei doch die Frage gestattet ... warum ?
ERST TESTEN DANN INS NETZ STELLEN !!!!
Das schafft vertrauen !
 
Also der nächste Test :  artix-lxde-runit-20200210-x86_64.iso
Und siehe da :D
Jepp das Licht geht an !
Mit runit als initprozess .

Rollingdistro  mit openbox und ohne sytemd-shit, bekomme ich wieder Hoffnung.
Endlich findet ein Rolling-releas einen festen Platz als zweitsystem auf meiner Festplatte.
Ob das so bleibt, wird sich Zeigen !?

Das nächste Ärgernis ist grub2.
Aber da kümmere ich mich dann bei Zeiten drumm ...

Viele Grüße an die Community
Und noch mal
                                "ES LEBT"

                                                           >>>  artix-lxde-runit-20200210-x86_64.iso  <<<

Installation und  Updates problemlos :)

Weiter gehts mit :  artix-lxde-openrc-20200210-x86_64.iso
Wehrend der live Usbstickinstallation mit der openrc Variante, will der Installer nur mit UEFI installieren.
Die Installation hat zwar funktioniert, allerdings ohne MBR .... Also boote ich von meinem anderen System aus. Hmmmm ...
Also für den Anfang auch nicht gerade berauschend.
 
Bei allen 3 Installationen habe ich wehrend das LiveIso lief, ein "sudo pacman -Syyu" laufen lassen.
Nur die Runit Version funktionierte bei mir alles einwandfrei.

Bei allen 3en scheint compton nicht richtig oder gar nicht zu laufen.
Bei der runit version habe ich kurzer Hand die alten config einstellungen für Openbox und lxde eines alten Backups von Debian genommen.
Zumindest bei Openbox lief es dann einwand frei.
Bei der Graphischen Oberfläche Lxde habe ich nicht geschaut !

Dann fiel mir auf das obmenu nicht verfügbar ist hmmm ... wieder ein Stolpersteinchen :(
Warum eigentlich ?

Ich fass zusammen nach der installation :

artix-lxde-s6-20200210-x86_64.iso                  Kein Internet (habs nicht installiert)      
artix-lxde-runit-20200210-x86_64.iso              OK
artix-lxde-openrc-20200210-x86_64.iso         Wollte nur UEFI (aber ich nicht!) also dann ohne Bootloader im MBR installiert .
                                                                         Installation war aber ok !

Meine Version habe ich gefunden : artix-lxde-runit-20200210-x86_64.iso
Zum weiteren Experimentieren.
Mal sehen ob ich nicht doch irgend wo obmenu finde  :)



Re: artix-lxde

Reply #1

Mal sehen ob ich nicht doch irgend wo obmenu finde  :)
Vielleicht kann ich dir behilflich sein :)
Zuerst:
Code: [Select]
sudo pacman -S trizen
Damit installierst du ein Programm mit dem du Pakete aus dem AUR, den Arch User Repositories installieren kannst.
Dann als nächstes ein
Code: [Select]
trizen -S obmenu
Et voilá

obmenu ist in den offiziellen Repos nicht zu finden, aber im AUR.

Viele Grüße
Roberto